Griebert-Schröder/Muri – MEINE ALLERSCHÖNSTEN RAUHNÄCHTE

rauhnächte allerschönste.jpg

Das persönliche Tagebuch für die Zeit zwischen den Jahren

Dieses liebevoll und übersichtlich gestaltete Buch nimmt man zur Zeit der Rauhnächte gerne zur Hand. Die Autorinnen regen einfühlsam an, anhand von Bildern, Geschichten und Ritualen mit sich selbst in Dialog zu treten.

Die Einleitung beschreibt folgende Rituale:

13 Wünsche

12 Kerzen

12 Tierkarten (sie können über einen Download beim Verlag ausgedruckt werden)

... und zählt auf, was man für die nächsten 12 Tage vorbereiten sollte.

Danach beginnt die Begleitung durch die zwölf Rauhnächte:

Jeder Abschnitt beginnt mit einem Meditationsbild, enthält ein Tagesthema, beruhend auf Traditionen und Bräuchen, ein kleines tägliches Ritual und leere Seiten zum Aufschreiben eigener Gedanken.

Ein idealer Begleiter, der wunderbar alte Traditionen und neue Ideen verknüpft. Motivierende klare Anleitung, die man tatsächlich täglich durchführen und daraus Erkenntnisse ziehen kann. Etliches davon nimmt man in den Alltag des neuen Jahres mit.

Tipp der Kräuterdrogistinnen: Dieses Buch eignet sich wunderbar als Geschenk für liebe Menschen – am besten mit 12 Kerzen für den Rauhnacht-Lichterkreis oder mit weißem Salbei und Weihrauch, damit für das Räucherritual auf Seite 127 schon vorgesorgt ist.

Von den beiden Autorinnen gibt es außerdem:

Die Rauhnächte als Quelle der Ruhe und Kraft

Nach einer kurzen Einleitung über den Zauber der Rauhnächte gibt es Vorschläge für Kraftorte, Begleiter, Rituale und Orakel. Phantasiereisen begleiten durch die Rauhnächte und die ihnen entsprechenden Monate und Themen (Stille, Frieden, Strategie,...).